Verein der Hundefreunde

Linkenheim-Hochstetten e.V. 1970

Zum Brüchel 3, 76351 Linkenheim-Hochstetten

 

 

 

Routenplaner

Bitte geben Sie Ihre Adresse ein um die Route zum Verein der Hundefreunde Linkenheim-Hochstetten zu berechnen.



News Archiv

Vereinsheim

Schon kurz nach der Gründung 1970 taten sich die Mitglieder zusammen um ein Vereinsgelände bei zu beantragen. Und schon relativ bald wurde klar dass man in der Gemeinde mit dessen Bürgermeister Nees an der Spitze einen  verlässlichen Partner gefunden hatte, die einem in diesem Unterfangen tatkräftig unterstützte. Dem damaligen 1. Vorsitzenden Ottmar Lehmann und  seiner Verwaltung war es zu verdanken dass man zunächst als Behelf mit einer LKW Plane und später dann eine Baracke die man dann zu einem Vereinheim in Eigenarbeit umbaute einen Platz geschaffen hatte in dem sich alle Mitglieder wohl fühlen konnten.

Schon die Tatsache dass einige Mitglieder mit ihrem privaten Vermögen bürgten macht diese Unternehmung zu einer Besonderheit, neben vielen anderen Besonderheiten die diesen Verein prägten.

So manche lustige Feier erlebte diese unsere Hitt. Ob normaler Übungsbetrieb oder Winterfeier. Ob Fasching oder Prüfung es war immer was los und alle hatten ihren Spaß. Und so mache Anekdote erzählt man sich heute noch am Stammtisch des neuen Vereinsheims. Am 19.01.1985 kam dann der Schock. Um 14.00 Uhr, wurde unser Vereinsheim ein Raub der Flammen.

 

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Linkenheim-Hochstetten drang bereits Qualm aus dem gesamten Gebäude. Die Löscharbeiten gestalteten sich durch die kalte Witterung schwierig. 40 Feuerwehrleute waren mit fünf Löschfahrzeugen im Einsatz.

Der Sachschaden an dem Holzgebäude und am Inventar wurde mit 100.000,00 DM beziffert. Durch den guten kameradschaftlichen Zusammen- halt der Mitglieder wurde die Planung und der Bau eines neuen Vereinsheimes in Angriff genommen. Das Vereinsleben sollte aber in der Bauphase nicht zu kurz kommen, daher wurde die alte "Hundehitt" provisorisch instand gesetzt und bis zur Einweihung des neuen Vereinsheimes am 13.09.1986 genutzt.

 

Wobei man sagen muss daß während der Bauzeit der Zusammenhalt riesig war sonst hätte man ein solches Projekt gar nicht stemmen können. Gerade der damalige Vorsitzende Erich Marggrander und sein Team bauten etwas auf wovon nachfolgende Generationen noch profitieren werden. In diesem Zusammenhang ausser den 1. Vorsitzenden Mitglieder zu nennen  könnte nur dazu führen dass man jemanden vergisst. Wobei natürlich alle anderen 1. Vorsitzenden mit ihren Verwaltungen einen riesigen Anteil daran haben dass man heute ein wunderschönes Vereinsheim besitzt.

Man will mit Absicht nur die nennen die den Aufbau und den Neubau gestaltet haben. Fast jedes Mitglied hatte dabei seinen Anteil. Beim Aufbau aber auch beim Neubau. Und dafür einen riesigen Dank. Wie jeder Verein hatte der VdH Linkenheim Hochstetten durch den Umzug in ein neues Vereinsheim so seine Probleme zu bewältigen. Die Gaststätte wurde verpachtet, wodurch viele Freiheiten verloren gingen, und auch ein Teil der Kameradschaft konnte man nicht in dieses neue Zeitalter herüber retten. So einige Pächter, sah man in der Zwischenzeit. Und teilweise wurde die Bewirtung auch in Eigenregie vorgenommen. Wenn jedoch ein Pächter 13 Jahre in einem Clubhaus wirkt, so darf man schon  den Namen nennen. Nämlich die Familie Jacobs. Danke an dieser stelle für die vielen Jahre der Treue. Wer natürlich über den aktuellen Pächter etwas erfahren möchte, der wird auch auf unserer Homepage fündig werden. Nämlich unter der Rubrik Gaststätte.  Also besuchen sie uns. Nicht nur im Netz sondern auch auf unserer Anlage  Zum Brüchel 3 in Linkenheim-Hochstetten.